Hamburger SprintCup am 22. und 23. September 2018

Datum: 
22.09.2018 - 10:00 - 23.09.2018 - 16:00
Veranstaltungsort: 
Landesleistungszentrum Dulsberg Bad

Am 22. und 23. September 2018 treffen sich DSV Stars und Nachwuchstalente im Dulsbergbad (Olympiastützpunkt Hamburg / Schleswig-Holstein). Erneut kommen aus 8 Bundesländern rund 400 Aktive zu unserem hochkarätigen Event und gehen dabei insgesamt mehr als 1800 mal an den Start. Diese Zahlen bestätigen weiterhin die feste Position der Herbst-Veranstaltung als eines der wichtigsten Schwimm-Events in Norddeutschland zu Beginn der Saison.

 

Bewährtes Rezept: International erfahrende Schwimmer teilen sich das Wettkampfbecken mit dem Nachwuchs. Für die "Stars von morgen" ein tolles Erlebnis mal mit Olympia- und WM-Teilnehmern nebeneinander auf dem Startblock zu stehen.

 

Olympia und EM-/WM-Teilnehmer

Ramon Klenz (Hamburger SC, Jahrgang 1998, EM 2018, Deutscher Rekord 200m Schmetterling)

Christian Diener (Potsdamer SV, Jahrgang 1989, Olympia 2016, WM 2009/2011/2013, EM-Sieger 2014)

Carl Louis Schwarz (Potsdamer SV, Jahrgang 1995, WM 2015)

Hinzu kommen zahlreiche Teilnehmer der JWM und JEM aus den letzten Jahren, die sich zurzeit auf dem Sprung in die internationale Spitze befinden.

Neben Schwarz gehören zum aktuellen DSV Perspektivteam für Tokio 2020:

Julia Mrozinski (SGS Hamburg, Jg. 2000, nominiert für Youth Olympic Games 2018, JWM 2017, Europaspiele 2015)

Rafael Miroslaw (SG HT16, Jg. 2001, nominiert für Youth Olympic Games 2018, JEM 2018, JWM 2017)

Eric Friese (Potsdamer SV, Jg. 1999, JWM 2017)

 

4x100m Allianz-Challenge

Hier heißt es bei den Herren Potsdam vs. Hamburg. Neben den Rückenspezialisten Diener und Schwarz sowie Schmett-Ass Friese treten auch die Potsdamer Teamkollegen Tim-Thorben Suck (Jg. 1994) und Richard Zumpe (Jg. 2000) bei der Allianz-Challenge an. Konkurrenz bekommt sie von den Lokalmatadoren Ramon Klenz, Rafael Miroslaw, Björn Kammann (Jg. 2001, EYOF 2017) und Elmshorner Arti Krasniqi (Jahrgang 1999). Hinzu kommt mit Ruben Reck (Jg. 1996, W98 Hannover) ein starker Brustspezialist, sodass ein spannender Wettkampf zu erwarten ist.

Klenz konnte 2015 und 2016 bereits siegen, Diener wurde 2013 und 2016 Zweiter.

 

Bei den Damen könnte Julia Mrozinski ihren Titel verteidigen. Der schnelle Schmetterling aus Hamburg trifft auf Konkurrenz aus Hannover: Nachwuchstalent Greta Kolbeck (Jg. 2003) sowie Anna Friedrich (Jg. 1999) starten ebenfalls bei der Challenge. Ein Wörtchen mitreden wollen auch Mira Selling (Jg. 1999) und der Paralympics-Star Maike Naomi Schnittger (Jg. 1994) vom Potsdamer SV.