Chronik

Gechichte der Fußballabteilung

3.Juni 1911

Aufnahme in den Norddeutschen Fußballverbund

20.April 1952

Die Einweihung des nach dem Kriege wieder hergestellten Sportplatzes in Billstedt findet mit einem Fußballspiel der Fußballabteilung statt.

1970

Das erste Frauen-Fußballspiel in Hamburg findet mit HT16-Fußballerinnen statt. Da aber in Hamburg kein Gegner gefunden wurde, spielte man gegen 1.Damen Handballmannschaft und verlor 0:4. Der DFB entscheidet erst Monate später das Damen offiziell Fußball spielen dürfen.

1975

Die 2.Altherren Mannschaftgewinnt den Pokal der Billstedter Heimatwoche, Bundeskanzler Helmut Schmidt überreicht den Pokal.

1975

Die Jugendfußballer fahren mit 129 Teilnehmern erstmals zum Sportleraustausch nach Stewarton in Schottland. Über viele Jahre besuchen sich die Mannschaften gegenseitig mit Unterbringung bei den Gastgeberfamilien.

1976

Einweihung des Vereins- und Jugendheims an der Legienstrasse.

1981

die modernisierte Sportanlage Legienstrasse wird eingeweiht. Der Sportplatz erhält eine neue Flutlichtanlage.

1983

Die A-Jugend wird Deutscher Meister mit 44:0 Punkten und 110:5 Toren.

1991

Im 175.Jubiläumsjahr der HT16 hat die Liga-Mannschaft den 1FC Lok Leipzig ( später VFB Leipzig) zu Gast, der sich in diesem Jahr für die 2.Bundesligaqualifiziert hat. der Klassen unterschied macht sich mit einem 0:9 bemerkbar.

2016

Die zweite Herren hat den höchsten Sieg in der Vereinsgeschichte erzielt. Sie gewannen mit 15:1 gegen Reinbek in der Kreisklasse A.

Gruppen: