Delegiertenversammlung mit vielen positiven Nachrichten

Am 12. Oktober fand die ordentliche Delegiertenversammlung 2017 in der Aula unseres Kooperationspartners Schule Hohe Landwehr statt. Neben den turnusmäßigen Wahlen und den Berichten wurde der Bericht zum Stand des Neubauprojektes mit Spannung erwartet. Besonders erfreut waren Vorstand und Geschäftsführung, dass zu dieser Versammlung 60 Delegierte und zahlreiche interessierte Mitglieder anwesend waren. Eine derart hohe Beteiligung hatte es lange nicht gegeben.     

Der Neubau und die in diesem Zusammenhang vielfältigen Planungen und zu klärenden Finanzfragen waren auch ein Grund dafür, dass der Jahresabschluss erst zwischen Mai und September 2016 erstellt werden konnte und damit auch die Versammlung erst im dritten Quartal stattfand.

Was Finanzvorstand Klaus Königseder dann zu berichten hatte, war durchaus erfreulich. Aufgrund des weiterhin steigenden Mitgliederzuwachses, insbesondere im Bereich Fitness, konnten die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen das zweite Mal in Folge um mehr als T€ 100 im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden. Trotz dieser sehr erfreulichen Entwicklung sorgen Sondereffekte (Kosten im Zusammenhang mit dem Neubau und Abschreibungsbedarf auf Mietforderungen) dafür, dass die Gewinn und Verlustrechnung des Vereins für 2016 ein leicht negatives Ergebnis ausweist. Insgesamt schauen Vorstand und Geschäftsführung positiv in die Zukunft. Mit dem Neubau und der  damit verbundenen Möglichkeit weit mehr Mitglieder aufzunehmen, sollten die Beitragseinnahmen weiter steigen und damit zukünftig wieder zu deutlich positiven Jahresergebnissen führen.

Der Neubau schreitet für alle sichtbar mit großen Schritten voran. Bis zum Jahresende sollte das Dach auf der dritten Etage montiert sein und damit steht dem Richtfest nichts mehr im Weg.

Mit der Hans Reip Schale für besonderes ehrenamtliches Engagement wurde in diesem Jahr Christel Kießlich ausgezeichnet. In seiner Laudatio würdigte Andre Nöbbe die großen Verdienste von Christel Kießlich für das Turnen in der HT16. Christel gehört zu einer Turn Dynastie in der HT16. Bereits ihr Großvater und Vater haben die Turnabteilung und damit das Herzstück der HT16 angeführt und zu großen Erfolgen geführt.  Das die Turnabteilung auch nach 200 Jahren immer noch ein Aushängeschild ist und die Turner auf Hamburger und nationaler Ebene von Erfolg zu Erfolg eilen, daran  hat Christel in den letzten Jahrzehnten einen großen Anteil.

Bei den anstehenden Wahlen stellte sich Finanzvorstand Klaus Königeder erneut zur Wahl und wurde mit großer Mehrheit für drei Jahre gewählt.

Für seine langjährige Arbeit als Vorstandsmitglied für Öffentlichkeitsarbeit bedankte sich Andre Nöbbe bei Ekkehard Müller, der auf eigenen Wunsch aus dem Amt schied. Als Nachfolger wurde Raiko Morales gewählt, der aus dem Bereich Boxsport über zahlreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der Öffentlichkeitsarbeit verfügt. Unter anderem verantwortete er kürzlich die Öffentlichkeitsarbeit bei der Boxweltmeisterschaft in Hamburg.

Weiterhin konnte der Wahlausschuss mit Folkhard Henke einen neuen Rechnungsprüfer und mit Jürgen Putens ein neues Mitglied für das Schiedsgericht finden. Beide wurden mit großer Mehrheit gewählt.

Nach knapp zwei Stunden schloss Andre Nöbbe die erfolgreiche Versammlung.