Handballer müssen weiter kämpfen

Am Wochenende gaben sich die ersten und dritten Damen, sowie die zweiten Herren die Ehre um für handballerische Glanzpunkte zu sorgen.

So starteten die ersten Damen zuhause gegen die TuS Esingen, welche sich genauso wie das Team der HT16 im Abstiegskampf befinden. Von beginn an entbrannte ein Spiel auf Augenhöhe. Mit viel Kampf und einer Menge an Emotionen konnte das Team der HT16 sich mit 22:20 durchsetzen.

Weiter geht es mit den bis dato so erfolgreichen dritten Damen. Diese setzten sich am Wochenende mit dem Bramfelder SV  in eigener Halle auseinander. Zu Beginn noch sehr ausgeglichen so kippte die Partie im Verlaufe des Spieles immer weiter zu Gunsten des Bramfelder SV, sodass man das Spiel relativ deutlich mit 15:31 verlor.

Als letztes waren die zweiten Herren gegen den Eimsbütteler TV am Start. Zuhause verlor man das Spiel mit 20:32.