Unsere 200 jährige Geschichte: Juni

An dieser Stelle gehen wir monatlich auf bedeutende Ereignisse der 200 jährigen Geschichte unseres Vereins ein. Lesen Sie nun was alles im Monat Juni geschah.

06.06.1842: Gemäß preußischer Kabinettsorder wird die Wiedereinführung des Turnens verfügt.

Juni 1866: In der 2. Junihälfte soll der Erweiterungsbau eingeweiht werden. Er kostete fast 29000 Mark banco. Doch am 16. Juni beginnt der Krieg Preußens gegen Österreich, mit Hamburger Kontingent als Bundesgenosse Preußens. Deshalb wird die erweiterte Turnhalle ohne Feier in Betrieb genommen. 

14.06.1888: Die Grundsteinlegung für die neue Turnhalle findet bei strömendem Regen statt. Eine Metallkapsel mit der Grüdnungsurkunde und Zeitungen vom 13.06.1888 wird mit eingemauert (beim Abbruch der Halle im Februar 1956 wird sie unversehrt gefunden). 

25.06.1939: Die Tennisabteilung feiert die Einweihung ihrer neuen Tennisanlage im Hammer Park. Die Abteilung hat über 140 Mitglieder.

Juni 1952: Der Senat teilt mit, dass der Abbruch der Turnhalle Große Allee nicht vordringlich ist und sie jetzt wieder von der Sozialbehörde übernommen werden kann. Die Bemühungen um eine neue Turnhalle am Lübeckertorfeld wird offengelassen.

30.06.1968: Vereinsturnlehrer Hans Timmermann wird, vom NOK bestätigt, Bundestrainer der deutschen Turnerinnen im neuen DTB-Leistungszentrum der Deutschen Turnschule in Frankfurt und scheidet deswegen aus der HT16 aus.