Rafael Miroslaw holt 3x Gold bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften

In dieser Woche finden in Berlin die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften statt. Für die HT16 sind neben Rafael Miroslaw auch die Zwillingsbrüder Justin und Julian Bott am Start. Alle drei konnten überzeugen.

Nach dreimal Silber im letzten Jahr ließ es Rafael Miroslaw in diesem Jahr richtig krachen. Der Kraul Spezialist holte die Titel über 100m in in 0:51,31, über 200m in 1:51,70 und 400 m 3:57,87. Über 50m Freistil belegte er in 0;24,44 den fünften Platz.

Nach dem Abiturstress waren Justin und Julian Bott mit Trainer Marcel Wenzel in der Vorwoche einem Kurztrainingslager in Nordheim und das zahlte sich aus. Über 100 m Brust wurde Justin in guten 1:06,27 zehnter. Knapp gefolgt von seinem Bruder Julian der in 1:06,44 elfter wurde. Das gleiche Szenario ereignete sich über 50 m Brust. HIer lag Justin als achtzehnter in 0;30,57 neun Hundertstel vor seinem Bruder Julian in 0;30,66 auf Platz neuzehn.Zum Abschluß verpasste Julian als zehnter über 200m Brust in 2:26,82 den Enlauf der acht zeitschnelsten wieder nur knapp.

Alle drei Aktiven haben die HT16 wieder sehr gut vertreten und können auf das erreichte stolz sein.