1. Damen und 2. Herren sichern sich den Klassenerhalt in der Landesliga

Unsere 1. Damenmannschaft war in den letzten Jahren immer für einen vorderen Platz in der Landesliga gut. In diesem Jahr kam alles anders. Nach dem bereits in den letzten Jahren eine gewisse Verjüngung stattgefunden hatte, fielen in diesem Jahr in letzter Minute die Leistungsträgerinnen Marie Motylski und Jessica Stahlschmidt aus. Diese Ausfälle seiner derzeit besten Punktesammlerinnen konnte das junge Team nicht kompensieren.

Am Ende war es dem großen Einsatz aller Schwimmerinnen zu verdanken, dass mit Platz 10 der Klassenerhalt gesichert werden konnte. Für das nächste Jahr ist Trainer Marcel Wenzel zuversichtlich, dass sich seine jungen Schwimmerinnen weiterentwickeln und sich in dem neuen Umfeld etablieren.

Die 2. Damenmannschaft ging in der Hamburger Stadtliga mit einer Vielzahl von jungen Aktiven an den Start. Das Team verpasste die Schallmauer von 9000 Wertungspunkten nur sehr knapp. Auch hier hatten wir wenig Glück, denn nach einer Disqualifikation konnte die Aktive, aufgrund schon ausgeschöpfter maximaler Anzahl von Starts, nicht mehr nachschwimmen. So blieb den Aktiven die Erfahrung, aber leider kein Beitrag zur Sicherung der Trainingszeiten.

Unsere 2. Herrenmannschaft hatte eine gesunde Mischung aus jung und alt. Am Ende belegte das Team Platz 7 in der Hamburger Landesliga. Hier zeigten die jungen Aktiven Rafael Miroslaw sowie die Zwillinge Justin und Julian Bott, dass sie in dieser Liga schon gut mithalten können.