2.800 Starts, 21 SprintCup-Rekorde und eine souveräne Dorothea Brandt

Die Veranstalter, der Hamburger Schwimm Club (HSC) und die Hamburger Turnerschaft (HT16), haben ganze Arbeit geleistet. Über 2.800 Starts wurden an den beiden Sprint-Tagen durchgeführt. Dabei wurden 21. Veranstaltungsrekorde und sogar ein deutscher Jugendrekord geschwommen. Der SprintCup ist damit an seine Kapazitätsgrenze gestoßen. Im nächsten Jahr, beim 10-jährigen Jubiläum, muss ernsthaft über eine größere Halle nachgedacht werden, um den Schwimmern weiterhin perfekte Wettkampfbedingungen bieten zu können.

Dorothea Brandt: 5 Starts, 5 Siege, 5 SprintCup-Rekorde:

Routinier Dorothea Brandt (31, SG Essen) war für den Nachwuchs ein echtes Vorbild. Sie gewann alle ihre 5 Starts in SprintCup-Rekordzeit. Damit war dieses Wochenende für Brandt die perfekte Vorbereitung für höhere Ziele.

db stadtwerkdirekt-Challenge:

Eine Titelverteidigung und einen Überraschungs-Sieger gab es bei der „db stadtwerkdirekt-Challenge“. Die Challenge ist mit 1.400 Preisgeld dotiert und hier werden die vier 100m-Strecken (Freistil, Brust, Schmetterling, Rücken) zusammenaddiert.

Bei den Frauen hat Paulina Schmiedel (AMTV-FTV Hamburg) ihren Titel aus dem letzten Jahr verteidigt. Sie lag am Ende knapp über 100 Punkte vor der Vorjahreszweiten Julia Schnorrbusch (SGS Hamburg) und Sonnele Öztürk (Wasserfreunde Spandau 04).

Bei den Männern gab es eine Überraschung. Der 17-jährige Ramon Klenz vom Hamburger SC gewann vor den Favoriten Timo Zwiesigk (Berliner TSC) und Felix Wolf (Potsdamer SV). Ramon unterstrich damit seine ehrgeizigen Ambitionen in seiner noch jungen Karriere.

Hohes Leistungsniveau und deutscher Altersklassenrekord:

Das vergangene Wochenende hat gezeigt, dass der SprintCup bei den Top-Talenten sehr hoch im Kurs steht: Das Leistungsniveau der Schwimmer war auffallend hoch, was sich u.a. auch in einem deutschen Altersklassenrekord widergespiegelt hat. Maleika Schneider (Jahrgang 2003) vom Hamburger Schwimm Club war über 100m Brust in 1.13,59 min. so schnell wie keine andere Schwimmerin in Deutschland je zuvor. Die Teamwertung gewann der Ausrichter vom HSC vor der SG Essen.

Aktuelle Bilder und Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter

www.hamburger-sprintcup.de.