Schwimmer glänzten mit 17 Goldmedaillen

Am vergangenen Wochenende fanden im Landesleistungszentrum Dulsbergbad die offenen Hamburger Meisterschaften statt. Mit der Ausbeute von 17 Gold, 10 Silber und 7 Bronzemedaillen war Trainer Marcel Wenzel sehr zufrieden. Er freute sich besonders über die vielen Bestzeiten seiner Aktiven ist es doch der Ausdruck dafür, dass die Aktiven auf dem Punkt fit waren.

Erfolgreichster Aktiver war Rafael Miroslaw mit 5 Titeln und dem Hamburger Altersklassenrekord für vierzehnjährige über 200 m Freistil in 2:02,80.

Auf vier Titel mit jeweils persönlicher Bestzeit über 50, 100 und 200 m Brust sowie 400 m Freistil brachte es der sechszehnjährige Justin Bott. Dabei konnte er seine Bestzeit über 200 m Brust um 19 Sekunden auf 2:30,08 steigern.

Einen Titel und drei zweite Plätze errang sein Zwillingsbruder Julian. Der über 100 m Schmetterling in 1:02,13 siegte und sich dabei um über 4 Sekunden verbesserte.

Der sechszehnjährige Jannis Preuss wurde jeweils in Bestzeit Hamburger Meister über 100m Rücken und zweiter über 50 m Rücken. Mit seiner Zeit von 0:32,12 über 50 m Rücken qualifizierte er sich für die Norddeutschen Meisterschaften in Magdeburg.

Unsere Langstreckenspezialistin Marie Motylski schwamm nach langer Verletzungspause über 1.500 m Freistil in 17:50,76 auf den zweiten Platz.

Zwei Titel in der offenen Klasse verbuchte unser Rückenspezialist Max Claussen über 200 m Rücken und 100 m Freistil.  

Besonders freute sich Marcel über die guten Leistungen der jüngeren Aktiven. Die zwölfjährige Josefine Reimer schwamm über 50 m Rücken in 0:39,55 zum Titel und belegte über 100 m Freistil jeweils in Bestzeit Platz 3.

Die im Jugendmehrkampf an den Start gehenden Letizia Szczygiol (Platz 8), Kiara Glässing (Platz 11) und Laura Jansen (Platz 7) schwammen durchweg Bestzeiten und machen für die Zukunft viel Hoffnung.

Zum Abschluss eines jeden Veranstaltungstages standen die Staffeln auf dem Programm. Leider war hier die Beteiligung der anderen Vereine sehr gering. Aber auch so konnten unserer Herren durch gute Leistungen überzeugen und siegten über 4x 100 m Lagen sowie 4 x 100 m Freistil.