Schwimmmannschaft in Norwegen am Start

Am letzten Freitag starteten 19 Schwimmerinnen und Schwimmer sowie das Trainerteam Jennifer Rasch und Marcel Wenzel am Hamburger Flughafen, um nach Kolboten in die Nähe von Oslo zu reisen. Nach einem ruhigen Flug wurden wir bereits am Flughafen von unserem Gastgeber Stephen Marcus (langjähriger Trainer der HT16 und jetzt in Kolboten tätig) erwartet. Stephen hatte für uns alles perfekt vorbereitet. Wir konnten in  einer an ein Sportzentrum angrenzenden Schule übernachten und wurden von unseren Gastgebern sehr gut betreut.

Für den großteil der Gruppe ( zwischen 10 und 20 Jahren jung) war es der erste Wettkampf im Ausland und entsprechend aufgeregt waren die Aktiven. Der Samstag Morgen wurde für eine kurze Besichtigung der Stadt Kolboten genutzt und dann ging es los. Mit 26 Vereinen und rd. 1400 Meldungen hatte die Veranstaltung einen neuen Melderekord. Nach dem sich die Aktiven an das ungewohnte Umfeld gewöhnt hatten, konnten die Aktiven mit guten Leistungen überzeugen. SIe freuten sich über viele neue Bestzeiten und gewannen zahlreiche Gutscheine, die in neues Material getaucht werden konnten.

Nach Wettkampfende am gestrigen Sonntag ging es für die letzte Nacht in ein Hotel nach. Auch wenn es schon dunkel war nutzte das Team den Abend für einen Rundgang durch Oslo.

Das Schwimmteam aus Kolboten hat bereits seinen Gegenbesuch für den Hamburger SprintCup im Oktober angekündigt. Wir freuen uns sehr, Stephen und sein Team dann wieder zu sehen.