Silber für Justin Bott bei den Berliner Kurzbahnmeisterschaften

Da unsere männliche B-Jugend beim Landesfinale der deutschen Mannschaftsmeisterschaften nicht antreten konnte, belohnte Trainer Marcel Wenzel seine Aktiven mit einem Start bei den offenen Berliner Kurzbahnmeisterschaften. Neben den Zwillingen Julian und Justin Bott vervollständigte Valeria Ilnytska das Trio in Berlin. Bei 11 Starts sprangen am Ende neun neue persönliche Bestzeiten für die jungen Athleten heraus.

Justin Bott konnte mit 1:11,97 über 100 m Lagen sogar die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Justin Bott verbesserte sich über 400 m Freistil um 19,62 Sek. und erreichte in 4:52,81 einen sehr guten vierten Platz.  Valeria verbesserte sich über 200 m Freistil um über sechs Sekunden auf 2:37,84.

Trainer Marcel Wenzel war mit den Leistungen seiner Aktiven sehr zufrieden und freut sich nun auf die Hamburger Kurzbahnmeisterschaften am kommenden Wochenende.