Super-Senioren sind Meister der Saison 2011/12

Supersenioren erringen die Meisterschaft

Im letzten Spiel bei Wandsbek/Jenfeld errangen die Supersenioren die Meisterschaft in der Staffel S 58. Im besten Spiel der Saison bezwangen wir Wandsbek/Jenfeld hochverdient mit 4:0.

Schon beim Umziehen in der Kabine war die Anspannung zu spüren. Wir wußten nur ein Sieg würde uns helfen den Titel zu erringen, da wir nur einen Punkt Vorsprung vor HNT/HSC und Grünhof-Tesperhude hatten. So gingen wir auch in das Spiel. Von Anfang an machten wir Druck auf das Tor unseres Gegners.

Im Mittelfeld wirbelten O.Prostak,A.Pankow,J.Sassmann und R.Hirschbeck und brachten unsere Spitzen M.Glaser und N. Hansen immer wieder in gute Positionen, doch der gegnerische Torwart machte zunächst alle Chancen zunichte. In der Abwehr liessen P.Holst,K.-D.Ketelsen,R.Christiansen und W.Ackermann nichts anbrennen.

In der 10. Minute dann endlich das erlösende 1:0. Nach einem im Mittel- feld gewonnen Kopfballduell von Ricardo Hirschbeck kam der Ball zu Jürgen Sassmann, der ließ den Ball noch einmal aufprallen und nahm ihn dann per Dropkick und schoß ihn aus ca. 30 Metern unhaltbar ins linke obere Eck, unhaltbar für den sehr guten Ersatztorwart zum 1:0 ins Netz.

Jetzt erhöhten wir noch einmal den Druck auf den Gegner und erzielten acht Minuten später nach einem herrlichen Doppelpass zwischen M.Glaser und N.Hansen durch Norbert das hochverdiente 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit, wobei man sagen muß, es hätte leicht 4 oder 5:0 stehen können ja müssen,denn Wandsbek hatte nur kurz vor der Halbzeit eine gute Chance durch einen gefährlichen Freistoß den unser Torwart Dieter Huster aber halten konnte.

Nach der Halbzeit machten wir gleich wieder Druck auf das Tor unseres Gegners und erzielten in der 45.Minute das erlösende 3:0. Eine herrliche Flanke von "Addi" Pankow verwandelte Norbert Hansen mit einem sehenswerten Kopfball zum 3:0. Jetzt nahmen wir ein wenig Druck aus dem Spiel und ver- suchten den Ball in unseren Reihen zu halten. 15. Minuten vor Schluß dann ein langer Ball von Olaf Prostak auf Manne Glaser dieser lief auf das Tor zu und schoß am Torwart vorbei zum Endstand zum 4:0 ein.

In den letzen Minuten des Spiels wechselten wir dann noch W.Reher,A.Schuldt und H.J.Maltzahn ein.

Dies war unsere 6.Meisterschaft in Folge (2006/07 noch als St.Georg-Horn, von 2007/08 bis 2010/11 viermal beim Horner TV) dies hat es Hamburger Fussballverband noch nie gegeben.

Gruppen: