HT16 Norddeutscher Vize-Meister

In der Sporthalle Wandsbek richtete die Hamburger Turnerschaft von 1816 die Norddeutschen Meisterschaften im Volleyball unter 14 Jahren aus. Am Samstag und Sonntag spielten die besten Teams der Jungen und Mädchen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern um die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften.


Bei den Jungen qualifizierte sich erwartungsgemäß der Schweriner SC und als Überraschung die Hamburger Turnerschaft von 1816. Seit vielen Jahren nimmt erstmals wieder ein Team des Hamburger Volleyball-Verbands an Deutschen Meisterschaften dieser Altersgruppe teil. Die Deutschen Meisterschaften der Jungen finden am 18./19. Juni in Hamburg statt: Heimspiel für die "Jungen in Rot". Außer gegen Schwerin gaben die Boys der HT16 keinen Satz ab. Besonders erwähnenswert aus Sicht von HT16-Trainer Mischa Urbatzka: "Ich bin happy, dass wir das Viertelfinale gegen den Eimsbüttler TV gewonnen haben. Es war die Revanche für das Finale der Hamburger Meisterschaft im Januar - damals hat der ETV im Tie-Break gewonnen. Meine Jungs haben als Team agiert - diejenigen auf dem Feld und die Wechselspieler."

Bei den Mädchen setzte sich der SC Neubrandenburg im Finale gegen den Schweriner SC durch. Die Hamburger Meisterinnen der VG WiWa erreichten Rang drei. Die abschließende Ehrung nahmen die Leiterin des Sportams Hamburg Dr. Lydia Kleist und die ehemalige Mannschaftsführerin des Volleyball-Nationalteams Christina Potratz (damals Benecke) vor. Mit lautem Jubel und vielen guten Wünschen wurden die Norddeutschen Teams zu den Deutschen Meisterschaften verabschiedet.

Alle Details des vergangenen Wochenendes gibt es unter www.ndmu14.de, einen Ausblick auf kommendes unter www.dmu14.de