Was, schon Herbstmeister?

Mit zwei Siegen setzten sich Thorben, Amir, Jon, Sidney, Philipp und Nick in der Jugendliga 4 die Krone auf: Herbstmeister! Nach einem 2:0-Erfolg gegen die VG WiWa (26:24 und 25:16) konnten sich die „Jungen in Rot“ auch gegen Verfolger von südlich der Elbe mit 2:1 durchsetzen. Nach dem verlorenen Auftaktsatz (15:25), gelangen zwei deutliche Satzgewinne (25:19 und 25:16), so dass von acht gespielten Partien bereits fünf gewonnen wurden. Nachdem das Team auf Grund von Freibadbesuchen einiger Spieler am ersten Spieltag kampflos zwei Niederlagen einstecken mußte, wurden fast alle Spiele gewonnen.

Auch die neu im Kader stehenden Spieler erhielten von Coach Guido Meyer viel Einsatzzeit: „Im Hinblick auf die kommenden Herausforderungen werden alle Spieler gefördert. Für die im November anstehenden Qualifikationsrunden zu den Jugendmeisterschaften ist es hilfreich Sidney, Philipp und Nick viele Ballkontakte im Wettkampf zu geben – so lernen sie am effektivsten.“ Um sich auf die Herausforderungen vorzubereiten nimmt die Trainingsgruppe an einem Vorbereitungsturnier Mitte November in Schwerin teil. „Spiele gegen starke Gegener verbessern die sportliche Qualität und bringen das Team noch enger zusammen“, weiß Jugendtrainer Meyer.

Hoffnungen auf die Staffelmeisterschaft macht sich auch das zweite Team der HT16 in der Jugendliga 4. Mit einem Auswärtssieg in Ahrensburg (25:16 und 25:14) festigten Lea, Marie, Geeske und Lotta ihre Position in den Top-3 der Tabelle. Ohne die spielerfahrenen Berra und Duygu konnten die Mädchen aus Rönneburg nicht besiegt werden – der Tie-Break wurde knapp verloren (24:26, 25:22 und 19:25). Anfang Dezember steht dann das HT16-Duell in der Sporthalle Hammer Weg an. Fällt dort bereits die Vorentscheidung über die Meisterschaft?

Bildanhang: