Endlich wieder Sportgala nach Corona Zwangspause!

Islam Agaev und die Fußball Herrn HT16 sind Sportler des Jahres 2022.

Nach 2. Jahren Corona bedingter Pause begrüßte unser Vorsitzender Mike Carstensen auf der Dachterrasse des neuen Sportzentrum am 26.08.2022 pünktlich um 18:30 über 100 Gäste aus den verschiedenen Abteilungen des Vereins, zur Ehrung der Sportler:innen und Mannschaften des Jahres 2021/2022.

Erstmals wurden auch die langjährigen Mitgliedschaften 25 und 50 Jahre in die Ehrung einbezogen. Auch im zurückliegenden Sportjahr gab es wieder viele herausragende sportliche Leistungen, die an diesem Abend gewürdigt wurden. Bei seinem kurzen Jahresrückblick, verwies Geschäftsführer Andreas Wolff auch auf die absoluten Highlights, dem deutschen Rekord von Rafael Miroslaw über 100 m Freistil und dem dritten Platz von Judoka Renee Lucht, bei der Wahl von Hamburg Sportler des Jahres 2022.

Als Beweis für die tolle Nachwuchsarbeit kann auch der EM Titel am Schwebebalken von Emma Malewski angesehen werden. Sie begann ihre Leistungssportkarriere 2011 in unserer Turnabteilung bevor sie 2017 nach Chemnitz ins Leistungszentrum wechselte. Als Ehrenmitglied er Turnabteilung wird sie zukünftig vielen Talenten als Vorbild dienen. 10 Abteilungen hatten uns in diesem Jahr ihre Favoriten benannt und diese wurden dann auch traditionell als Abteilungssportler des Jahres geehrt.

Die Wahl zum Sportler:innen und Mannschaft des Jahres begann bereits Anfang August mit einem Online Voting, das sich großer Beliebtheit erfreute. Die Ergebnisse des Votings ließ die Jury unter Führung unseres Vorsitzenden Mike Carstensen in ihre Entscheidung einfließen. In der Mannschaftswertung siegte die Fußball Herren die ungeschlagen nach 27 Jahren in die Landesliga aufstiegen. Platz zwei belegte die U 12 Basketball vor der D/E Jugend schwimmen. Bei den Sportler:innen siegte der Deutsche Jugendmeister im Boxen Islam Agaev vor dem zweifachen Schwimmeuropameister der Studierenden Justin Bott. Den 3. Platz belegte die Judoka Janine Hardenberg, für ihre Teilnahme an der Junioren EM als Ersatzkämpferin.

Für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement, wurde der Abteilungsleiter Boxen Eduard Dinges mit dem Ehrenpreis der Jury geehrt. Nach der Ehrung trafen sich die Sportler:innen, Trainer, Eltern und Funktionäre bei leckerem Grillgut und Kaltgetränken auf der Dachterrasse des Fitness und Gesundheitszentrum zum Gedankenaustausch.

Den Bericht des Hamburger Wochenblatts findet ihr hier.