Erfolgreiche Deutsche Kurzbahn-Meisterschaften für HT16 Schwimmer in Berlin

Vom 14. – 17. November fanden in Berlin die Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften statt. Unter tosender Unterstützung unserer jungen Schwimmer waren sechs HT16 Schwimmer erfolgreich wie nie.

Am ersten Veranstaltungstag gewann Rafael Miroslaw in persönlicher Bestzeit und Vereinsrekordzeit die 100 m Freistil in 0:47,73 und ist nun Deutscher Meister. Einen Tag später wurde er über seine Paradestrecke 200 m Freistil in 1:45,25 Dritter. Ein tolles Ergebnis, zu dem die HT16 ihm und seinem Trainer Veith Sieber herzlich gratuliert.

Ebenfalls am 1. Wettkampftag zeigten die Brustschwimmer Justin und Julian Bott, was sie drauf haben. Justin verfehlte in 1:01,68 das B-Finale als 17. nur knapp. Julian schwamm Bestzeit in 1:02,84 und konnte sehr zufrieden sein.

Die Staffel über 4 x 50 m Freistil in der Besetzung Rafael Miroslaw, Justin Bott, Christopher Hartwig und Jan Kaltschmidt verfehlt den Vereinsrekord in 1:34,91 nur knapp und wird 15. von 30 Staffeln.

Justin Bott erreicht am 3. Wettkampftag das B-Finale über 50 m Brust und wird 15. in persönlicher Bestzeit von 0:27,98.

Am letzten Wettkampftag erreichten Justin Bott und Jonathan Chung Yee das B-Finale über 200 m Brust. Dort wird Justin in persönlicher Bestzeit 13. mit einer Zeit von 2:14,15 und Jonathan ebenfalls mit Bestzeit 16. mit einer Zeit von 2:18,47.

Unsere Aktiven haben die HT16 großartig vertreten und können sehr Stolz auf Ihre Leistungen sein.