Familien achtsam stärken

„Hinter dem „Familien (achtsam) stärken“ Programm steht ein Forschungsprojekt des Deutschen Zentrums für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters (DZSKJ) in wissenschaftlicher Kooperation mit der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Medical School Hamburg (MSH). Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert, um Präventionsprogramme in Deutschland stärker zu etablieren.

„Familien (achtsam) stärken“ ist ein kostenloses Angebot für Familien mit Kindern im Alter von 10 bis 14 Jahren, die sich ein besseres Miteinander wünschen. An den Sitzungen können alle Kinder einer Familie im Alter von 10 bis 14 Jahren sowie ein bis zwei erwachsene Bezugspersonen (z.B. Eltern, Stiefeltern, in die Erziehung involvierte Verwandte oder Betreuer) teilnehmen. Das Angebot findet digital über ein Videokonferenzprogramm statt. Der nächste Start unseres Programmes ist für Februar 2022 geplant.“

Weitere Programminformationen erhalten Sie unter: https://familienstaerken.info/Studienteilnahme.html