FAQ zur Corona-Situation

SPORTBETRIEB & ORGANISATION

Warum kann ich bei der HT16 keinen Sport ausüben & wann kann ich meinem Sport bei der HT16 wieder nachgehen?

Durch eine Allgemeinverfügung der Freien und Hansestadt Hamburg zur Eindämmung des Coronavirus wurden bundesweit sämtliche Sportstätten seit dem 16.03.2020 vorläufig bis 30.04.2020 geschlossen. Daher dürfen wir derzeit kein Sportangebot in unseren Sport-und Freizeitanlagen für Sie zur Verfügung stellen. Wann der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Sobald es neue Informationen in der Sache gibt, werden wir Euch umgehend informieren.

Wie verhält es sich mit meinem Mitgliedsbeitrag während der Stilllegung des Sportbetriebs?

Grundsätzlich besteht die Beitragszahlungspflicht für alle Vereinsmitglieder ungeachtet der Stilllegung des Sportbetriebs fort. Die Beitragsverpflichtung eines jeden Mitglieds besteht solange, wie seine Mitgliedschaft im Verein andauert.

Ebenso begründet die Stilllegung kein Sonderkündigungsrecht der Mitgliedschaft. Mehr dazu unter Vereinsrecht unten.

Wer hilft mir bei Fragen und wie ist die Geschäftsstelle zu erreichen?

Bei Fragen steht Euch unser Team gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns telefonisch von Dienstag bis Donnerstag in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr oder jederzeit per E-Mail unter info@ht16.de.

Wieso dauert die Bearbeitung meiner Anfrage/meines Antrages etwas länger?

Aufgrund einer Vielzahl von Anfragen bitten wir um Verständnis, dass es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung von Fragen und Anträgen kommen kann.

Ich möchte mich auch in dieser Zeit sportlich betätigen, kann die HT16 mir da in irgendeiner Weise helfen?

Ja! Auch in dieser Zeit der stillgelegten Sportanlagen stehen wir dir zur Seite, und bieten dir sowohl Anleitungen für dein Heimtraining, als auch ein Kursprogramm zum live Mitmachen. Einfach auf der Homepage unter https://www.ht16.de/trainathomewaehrendcorona/ schauen und loslegen!

Über unsere Social Media Kanäle und via Zoom stellt die HT16 ein Mitmachangebot für die eigenen vier Wände zur Verfügung. Bin ich versichert, sollte ich mich zuhause verletzen?

Über die Versicherung der ARAG bist du als Teilnehmer des Sportangebotes auch zuhause versichert. Dies gilt ebenfalls für die Trainer und Übungsleiter, die die Sportvideos erstellen.

Ich mache Rehasport in der HT16. Wie verhält es sich mit meiner Verordnung während der Schließungszeit?

Über den Umgang mit der Ausfallzeit beim Rehasport während der Corona-Krise hat der vdek-Bund folgende Information herausgegeben:

Der Bewilligungszeitraum beim Rehabilitationssport und Funktionstraining wird unbürokratisch um die Zeit der Aussetzung der Übungsveranstaltungen verlängert. Hierzu bedarf es keiner besonderen Antragstellung durch die Versicherten bzw. die Leistungserbringer.

Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Versicherten aus Angst vor Ansteckung nicht mehr teilnehmen, die Leistungserbringer die Übungsveranstaltungen abgesagt haben, die Übungsstätten geschlossen wurden oder die Durchführung behördlicherseits untersagt wurde.

VEREINSFÜHRUNG

Dürfen Vereinssitzungen abgehalten werden?

Jegliche Art von Veranstaltungen und Sitzungen im Verein dürfen nicht durchgeführt werden.

Ich bin Abteilungsleiter und muss meine Abteilungsversammlung neu terminieren. Wie verhalte ich mich?

Laut Satzung der HT16 hat jede Abteilung jährlich eine Abteilungsversammlung durchzuführen. Dementsprechend müssen alle vom Ausfall betroffenen Versammlungen neu terminiert und im laufenden Kalenderjahr durchgeführt werden. Alle derzeitigen Vorstandsmitglieder/Abteilungsleitungen bleiben bis zur Neuwahl im Amt.

VEREINSRECHT

Absage des Trainings-, Spiel- und Sportbetriebs: Sonderkündigungsrecht für Mitglieder? Recht auf Beitragsminderung?

Haben Mitglieder des Vereins Anspruch auf Beitragserstattung aufgrund der per Allgemeinverfügung erlassenen Sperrung der öffentlichen und privaten Sportanlagen?

Hier gilt folgendes:

Die Beitragsverpflichtung eines jeden Mitglieds besteht grundsätzlich solange fort, wie seine Mitgliedschaft im Verein andauert.

Der Ausfall des Sportbetriebs, von Kursen oder sonstigen Übungszeiten gibt dem einzelnen betroffenen Mitglied keinen Anspruch auf Beitragserstattung oder Minderung.

Wieso zieht die HT16 den ungeminderten Monatsbeitrag ein?

Grundsätzlich darf die HT16 den fälligen Beitrag in der festgelegten Höhe zum Fälligkeitstermin von den Mitgliedern einziehen, auch wenn aktuell der Spiel-, Sport-und Trainingsbetrieb eingestellt ist.

Der Mitgliedsbeitrag ist nicht an konkrete Sportnutzungen gebunden, sondern ist, wie der Name schon sagt ein „Beitrag für die Mitgliedschaft“.

Als Mitglied ist man kein Kunde, sondern Teil des Vereins.

Der Beitrag stellt nach den vereinsrechtlichen Grundsätzen kein Entgelt für die Leistungen des Vereins dar, sondern ist die satzungsmäßige Verpflichtung der Mitglieder, damit der Zweck des Vereins verwirklicht werden kann. Insofern gilt auch nicht der Grundsatz, dass bei Wegfall der Leistung auch die Pflicht zur Gegenleistung entfällt.

Der Beitrag dient insbesondere dazu, die laufenden Kosten des Vereinsbetriebs zu decken. In der Regel sind die Beiträge bereits im Sinne der Mitglieder knapp kalkuliert und berücksichtigen Kosten, die ganzjährig anfallen wie Gehälter der Mitarbeiter, den Unterhalt der Vereinsanlagen sowie Verbandsabgaben und Versicherungsbeiträge.