Schulen + soziale Einrichtungen

»SCHULKLASSEN & SOZ. EINRICHTUNGEN«

Klettern ist eine Sportart, die auf verschiedenste Weise anspricht und fasziniert: Körpergefühl erleben, Verantwortung beim Sichern übernehmen, sich hoch hinauswagen, Erfolgserlebnisse genießen, Durchhaltevermögen trainieren, Selbstbewusstsein stärken – Klettern entspricht den ursprünglichen menschlichen Bewegungsmustern und ist der perfekte Gegenpol zu Schreibtischsitzen, Smartphone starren und Hektik unseres Alltags / dem Alltag unserer Kinder und Schüler.

Ob als Ausflug, eingebunden in den regelmäßigen Stundenplan oder Projektwochen, als Kletter-AG oder im Rahmen der Schulsozialarbeit – Klettern ist eine Bereicherung. Unser Team aus erfahrenen und ausgebildeten Klettertrainern erarbeitet gerne zusammen mit ihnen ein individuelles Angebot, das auf ihre Ziele und Schülerprofile abgestimmt ist!

Die Termine für Schulklassen finden i.d.R. Mo.-Fr. von 8:00-10:00 Uhr; 10:00-12:00 Uhr, 12:00-14:00 Uhr 14:00-16:00 Uhr statt.

INHALTE

Grundsätzlich werden die Schülerinnen und Schüler durch den Trainer gesichert. Nach vorheriger Absprache mit dem Kursbüro und bei entsprechender Qualifikation des Lehrpersonals können die Trainer entfallen. Ein HT16-Trainer kann nur durch Erwachsene mit Lehrerfortbildung Klettern oder als zertifizierter Klettertrainer ersetzt werden.

Schülergruppen mit Teilnehmern unter 14 Jahren ist das selbstständige Sichern nicht gestattet. Diese Kursform dauert 2 Stunden.

Ab 14 Jahren wird nach vorheriger Rücksprache mit unserem Kursbüro das Sichern in 3-er Gruppen beigebracht. Diese Kursform wird ausschließlich in einem 3-stündigen Kurs angeboten.

Unser Kletterangebot umfasst zwei Stunden. Die Preise richten sich nach der Größe der Gruppe und benötigen je nach Gruppengröße ein oder mehr Traine/Betreuer. Auf einen Trainer kommen 6-9 Schüler/in. Das Lehrpersonal muss anwesend sein! Aus Sicherheitsgründen führt die Lehrkraft allgemeine disziplinarische Aufsicht.

ANFORDERUNGEN
  • ab 6 Jahren
  • Das Lehrpersonal muss anwesend sein! Aus Sicherheitsgründen führt die Lehrkraft allgemeine disziplinarische Aufsicht.
  • Beim Klettern muss ein im Klettersport ausgebildeter Lehrer dabei sein. Wenn dieser nicht zur Verfügung steht, kann ein Trainer der HT16 gebucht werden. Auf Anfrage können wir eine hausinterne Lehrerschulung für den Boulderbereich anbieten.
  • Die Einverständniserklärungen aller Schülerinnen und Schüler, eine Erlaubnis der Schulleitung sowie die Hallenordnung muss vorgelegt und vor dem Klettern bei der HT16 abgegeben werden.

DAUER/ABLAUF
  • 2 Stunden
  • Betreuungsschlüssel 1:9
  • Treffpunkt (LEHRER) 15 Minuten vor Kursbeginn mit den notwendigen Unterlagen an der Rezeption im HT16 Kletterzentrum
  • Treffpunkt (SCHÜLER) 15 Minuten vor Kursbeginn am (Meetingpoint/Wartebereich) recht neben dem Eingang damit ihr euch stressfrei umziehen könnt und wir euch mit Schuhen versorgen können ohne andere Besucher zu stören, etc.

LEISTUNGEN & KOSTEN
Bouldern & Seilklettern (im Toprope)
  • Preis: 12,50€* pro Schüler-/in inklusive Material (Kletterschuhe und Gurt)
    Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
  • Ab dem zehnten Schüler ist ein zweiter Trainer (zzgl. 60€) erforderlich
    Lehrer und Betreuer zahlen keinen Eintritt, wenn sie nicht mit klettern 😉

*inkl. Ausrüstung, Leihschuhe, Tageseintritt & Trainer

ANMELDUNG

ausschließlich Online!

TERMINE

siehe unten…

MITZUBRINGEN
  • Einverständniserklärungen der Eltern
  • Bequeme Sportkleidung, Haargummi für Langhaarträger & gute Laune!

ORT

HT 16 Kletterzentrum , Sievekingdamm 1, 20535 Hamburg

KONTAKT BEI FRAGEN
  • Email: schule@klettern.ht16.de
  • Tel.: 040 – 251749 – 40

TERMINE FÜR »SCHULKLASSEN«

Bitte im Kalender einen Tag auswählen…

Kinder:
1.1 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren müssen vor der ersten Nutzung der Einrichtungen der Kletterhalle eine Einverständniserklärung ihrer Erziehungsberechtigten vorlegen.
1.2 Kinder bis 14 Jahre dürfen die Anlage nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder eines schriftlich beauftragten Erwachsenen nutzen.
1.3 Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr dürfen die Anlage auch ohne Begleitung der Eltern oder eines Aufsichtspflichtigen nach Vorlage einer entsprechenden schriftlichen Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten nutzen.
1.4 Erziehungs-, bzw. Aufsichtsberechtigte, haften für ihre Kinder, bzw. für die ihnen anvertrauten Personen.